Schumacher

Bettina Schumacher, M.Sc. Psych

Wissenschaftliche Mitarbeiterin der AG Pädagogische Psychologie seit 2016 mit dem Forschungsschwerpunkt Lebenskunst und Wohlbefinden sowie selbstreguliertes Lernen (SRL).

Aktuelle Lehrveranstaltungen

Mehr Informationen im Vorlesungsverzeichnis

Zuständig für Praktika in der Ag Pädagogik

Bisherige Lehrveranstaltungen

  • WS 15/16 Statistik II (Übung)

Aktuelle Projekte

PRO-SRL-EVA

Lebenslauf

  • seit 04/2016 Wissenschaftliche Mitarbeiterin, AG Pädagogische Psychologie, TU Darmstadt
  • 05/2015-03/2016 Wissenschaftliche Hilfskraft, AG Pädagogische Psychologie, TU Darmstadt
  • 10/2011-04/2015 M.Sc. Psychologie, TU Darmstadt
  • 04/2014-07/2014 Praktikum im Vitos Klinikum Heppenheim (Station für Gerontopsychiatrie)
  • 10/2008-08/2011 B.Sc. Psychologie, TU Darmstadt
  • 02/2011-03/2011 Praktikum beim Caritasverband Darmstadt e.V. (psychosoziale Beratung)
  • 08/2007-06/2008 Fachhochschulreife, Fachoberschule Lampertheim
  • 08/2005-06/2007 Staatlich geprüfte Sozzialassistentin, Elisabeth-Selbert-Schule Lampertheim

Publikationen und Konferenzbeiträge

  • Schumacher, B. & Küffner, N. (2018). Wie kann man Lebenskunst messen? Ein Fragebogen zur Lebenskunst. In B. Schmitz, Lang, J. & Linten, J. (Hrsg.), Psychologie der Lebenskunst: Positive Psychologie eines gelingenden Lebens – Forschungsstand und Praxishinweise (S. 21-37). Berlin, Deutschland: Springer.
  • Schumacher, B. & Rupp, C., Lang, J. Tsiouris, A. (2018). Positive Psychologie. In B. Schmitz, Lang, J. & Linten, J. (Hrsg.), Psychologie der Lebenskunst: Positive Psychologie eines gelingenden Lebens – Forschungsstand und Praxishinweise (S. 91-99). Berlin, Deutschland: Springer.
  • Schumacher, B. & Lautz-Schön, A. (2018). Wie hängen Lebenskunst und Glück zusammen?. In B. Schmitz, Lang, J. & Linten, J. (Hrsg.), Psychologie der Lebenskunst: Positive Psychologie eines gelingenden Lebens – Forschungsstand und Praxishinweise (S. 101-108). Berlin, Deutschland: Springer.
  • Schumacher, B. & Traulsen, A. (2018). Wie hängt Lebenskunst mit Persönlichkeit und anderen Konzepten der Positiven Psychologie zsuammen? In B. Schmitz, Lang, J. & Linten, J. (Hrsg.), Psychologie der Lebenskunst: Positive Psychologie eines gelingenden Lebens – Forschungsstand und Praxishinweise (S. 111-120). Berlin, Deutschland: Springer.
  • Schumacher, B. & Janzarik, G. & Knick, S. (2018). Wie kann man Lebenskunst am Arbeitsplatz trainieren? In B. Schmitz, Lang, J. & Linten, J. (Hrsg.), Psychologie der Lebenskunst: Positive Psychologie eines gelingenden Lebens – Forschungsstand und Praxishinweise (S. 139-147). Berlin, Deutschland: Springer.
  • Lang, J. , Schumacher, B. & Schmitz, B. (2017, September): Prozessorientierte Erfassung des Einsatzes selbstregulierter Lernstrategien von Studierenden mithilfe eines als Smartphone-App implementierten Lerntagebuchs. Einzelbeitrag im Rahmen der gemeinsamen Tagung der Fachgruppen Entwicklungspsychologie und Pädagogische Psychologie (PAEPSY), Westfälische Wilhelms-Universität Münster.
  • Schmitz, B., Treichel, K., Schumacher, B., Lautz, A. & Linten, J. (2016). Relationships of Art-of-Living to Different Constructs of Well-Being. In B. Schmitz (Eds.), Art-of-Living: A Concept to Enhance Well-being (pp. 45-51). Cham, Switzerland: Springer.
  • Schumacher, B. (2016). Validation: Key Constructs of Positive Psychology – Ways of Leading a Good Life Relationships Between Art-of-Living and Strengths and Virtues and Orientation to Happiness. In B. Schmitz (Eds.), Art-of-Living: A Concept to Enhance Wellbeing (pp. 61-65). Cham, Switzerland: Springer.
  • Misch, V. & Schumacher, B. (2016). Art-of-Living in Working Life. In B. Schmitz (Eds.), Art-of-Living: A Concept to Enhance Wellbeing (pp. 79-85). Cham, Switzerland: Springer.
  • Linten, J. & Schumacher, B. (2016). A Shortened Form of the Art-of-Living Questionnaire. In B. Schmitz (Eds.), Art-of-Living: A Concept to Enhance Wellbeing (pp. 79-85). Cham, Switzerland: Springer.
  • Schumacher, B. (2015). Zusammenhang zwischen Lebenskunst und Charakterstärken und Einfluss auf Wohlbefinden. Unveröffentlichte Masterthesis.
  • Schumacher, B. (2011). Lernen wir aus Fehlern anderer? Der Einfluss der Selbstrelevanz. Unveröffentlichte Bachelorthesis.